24 | 03 | 2019

SWP | NWZ - 23.10.2014 | PM

Kreis Göppingen

Sänger bringen Kultur in die Gemeinden

Der Chorverband Hohenstaufen hat jetzt seine jährliche Ehrungsmatinee gefeiert.
Im Luthergemeindehaus in Eislingen wurden die Sänger für ihre langjährige Teilnahme in den Chören geehrt.

CVB-Ehrungsmatinee-2014

Der Chorverband Hohenstaufen hat 65 Aktive aus den Verbands-Chören geehrt. Der Sprecher der Germania Chöre, Jürgen Lehner, begrüßte die zahlreichen Gäste und Florian Lipphardt spielte zum Auftakt "Someone to watch over me" von George Gershwin, bevor der stellvertretende Vorsitzende des Chorverbandes, Helmut Wörz, das Wort an die vielen Gäste richtete. Er betonte, dass es eine besondere Leistung jedes Einzelnen ist, eine solch lange Zeit im Chor zu singen. Jeder Aktive in den Chören singe nicht nur zur eigenen Freude, sondern bringe auch ein Stück Kultur in seine Heimatgemeinde mit ein. Dazu seien es auch gerade diese Aktiven, die lange Jahre in den Vereingremien mitarbeiten. Der Chor "Marshmallows" der Germania sang "Ill be there".

Oberbürgermeister Klaus Heininger stellte - unterstützt von eindrucksvollen Bildern - "seine Stadt" vor. Die Chorleiterin der "Marshmallows", Melanie Schlerf, sang "Think of Me" mit Pianobegleitung. Im ersten Block wurden Aktive für "30 Jahre Singen im Chor" geehrt. Unterbrochen wurden diese Ehrungen durch den Auftritt des Gemischten Chores mit dem Titel "The colors of the wind" unter der Leitung von Peter Joas. Nach der Ehrung für "40 Jahre" folgte ein weiterer Auftritt von Melanie Schlerf und dem Pianisten Florian Lipphardt - "The Girl in 14 G" - das von den Gästen begeistert aufgenommen wurde. Für "50 Jahre" wurden fünf Personen geehrt. "What a wonderful world" und "Viva la viva" waren Titel, die vom Chor "Marshmallows" - wieder unter ihrer Chorleiterin Schlerf - überzeugend und begeisternd vorgetragen wurden. Neun Aktive wurden für "60 Jahre" geehrt, bevor - als Höhepunkt der Ehrungsmatinee - ein Sänger für 65 Jahre geehrt wurde. Den Abschluß machte der Gemischte Chor der Germania Eislingen mit dem Titel "Sah ein Knab ein Röslein stehn".

Als Zugabe erklang der bekannte Titel "An Tagen wie diesen" von den "Toten Hosen", unterlegt mit einem Text anlässlich des 150-jährigen Bestehens der Germania Chöre - ebenfalls geleitet von Peter Joas. Das Publikum klatschte viel Beifall für diese Darbietungen.