15 | 10 | 2019

SWP | NWZ - 22.10.2015 | PM

Kreis Göppingen

Sänger geehrt

 Die diesjährige Ehrungsmatinee des Chorverbands Hohenstaufen fand in der Aula der Grundschule Hattenhofen statt. Insgesamt wurden 54 Sänger mit Urkunden und Ehrennadeln ausgezeichnet.

CVH Ehrungsmatinee2015

Hermann Färber und Helmut Wörz haben die Sänger je nach ihren aktiven Mitgliedsjahren mit den Urkunden und Ehrennadeln des Chorverband Hohenstaufen, des Schwäbischen Chorverbands und des Deutschen Chorverbands ausgezeichnet. Verantwortlich für die Matinee war der gemischte Chor des TSGV Hattenhofen. Der Vorsitzende des Chorverbandes, Hermann Färber (MdB), hob in seiner Begrüßung die Wichtigkeit des Ehrungstages und die positive gesellschaftliche Auswirkung des Vereinslebens hervor.

 

Alexander Doster, Vorsitzender des TSGV Hattenhofen, schilderte diese positiven Auswirkungen aus dem Blickwinkel seiner Gemeinde. Als gegenwärtiges Beispiel wies er auf die ehrenamtliche Unterstützung bei der Betreuung von derzeit 55 Flüchtlingen hin. Bemerkenswert der Vortrag von Helmut Wörz, 2. Vorsitzender des Chorverbands, der den Chorgesang im Wandel der Zeit darstellte. Die Auszeichnungen der zu Ehrenden bringen sowohl Verpflichtung, aber auch eine große Dankbarkeit zum Ausdruck. Zwischen den einzelnen Ehrungskategorien gab es von Edmund Dollinger einen Solovortrag, begleitet von Oliver Erb und ein Klavierstück zu vier Händen mit Leila Walter.

 

Folgende Personen wurden geehrt: Für zehn Jahre Sanja Steinhaus (Singkreis Birenbach); für 30 Jahre: Peter Behl (Germania Chöre Eislingen 1864), Andreas Bachert, Brigitte Haag, Claudia Traub, Heinz Rothfuß, Helga Rothfuß, Ingrid Schneider, Melanie Ringel (alle Liederkranz Heiningen), Adolf Lorenz (Chorkreis Ottenbach), Jürgen Schulte (Gesangverein Eintracht Schlierbach); für 40 Jahre: Christa Bergmann, Edith Pawel, Ludmilla Traub (alle Volkschor Albershausen), Erika Welle, Katharina Wittlinger, Marianne Straub (alle Gemischter Chor 1925 Auendorf), Erwin Deppert (Sängerkranz Bartenbach), Gabriele Riemer, Margit Rieger, Walburga Straubmüller (alle Liederkranz 1836 Donzdorf), Erika Schreiber, Margherita Hollnaicher (beide Liederkranz Eislingen), Heinz König (Liederkranz Gruibingen), Christa Strohbach, Helga Traub, Rosamunde Rothfuß, Rosemarie Moll (alle Liederkranz Heiningen), Heinz Schuster (Liederkranz Salach 1858), Doris Gneiting, Herta Roth, Leokadia Failer (alle Gesangverein Eintracht Schlierbach), Heike Heuschkel, Ulrike Seidl (beide Gesangverein Wangen), Brigitte Kolb, Norbert Wahl (Liederkranz Wäschenbeuren), Magdalena Kibben (Liederkranz Weißenstein), Volker Rapp (Männergesangverein Concordia Wiesensteig 1864), Ursula Röser-Hähnert (Chorkreis Göppingen), Uschi Straub (Gesangverein Frohsinn Gruibingen); für 50 Jahre: Adolf Zurmühl (Liederkranz Eislingen), Ernst Reichle, Klaus Schäufele (beide Gesangverein Gammelshausen), Dieter Veyhl (Turn-, Sport- und Gesangverein Hattenhofen), Marliese Zapf (Gesangverein Eintracht Schlierbach), Klothilde Elter (Liederkranz Wäschenbeuren), Anton Schmidt (Männergesangverein Concordia Wiesensteig 1864); für 60 Jahre: Renate Schmid (Sängerkranz Bartenbach), Wilhelm Moll (Liederkranz Gruibingen), Hilmar Singer (Liederkranz Wäschenbeuren); für 65 Jahre: Karl Moll (Liederkranz Heiningen), Albert Dangelmayr (Chorkreis Ottenbach), Arthur Lechleitner (Liederkranz Wäschenbeuren) erhielten den Ehrenbrief des Schwäbischen Chorverbandes.